KARL-HEINZ STRÖHLE

Arbeiten

Biographie

Ausstellungen

Künstler-Homepage

EINZELAUSSTELLUNGEN

1983
Traklhaus, Salzburg/A

1985
Galerie Hubert Winter, Wien/A

1988
Galerie Kiron Espace, Paris/F

1990
Galerie Fortlaan 17, Gent/B
Kunstverein Elmshorn/D

1991
Galerie Theuretzbacher, Wien/A
Ricky Renier Gallery, Chicago/USA
Galerie Figl, Linz/A

1993
Galerie Sechzig, Feldkirch/A
Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, Bregenz/A

1995
Galerie allerArt, Bludenz/A
Studio Soligo, Rom/I

1996
Kulturmanagement Wolfgang Häusler, München/D
Präsentation Projekt Golmerbahn, Vandans/A

1998
Galerie c.art, Prantl & Boch, Dornbirn/A

1999
Galerie Ammering, Ried im Innkreis/A
Galerie Thomas Taubert, Düsseldorf/D

2001
Galerie c.art, Prantl & Boch, Dornbirn/A

2006
Bildungshaus St. Arbogast, Götzis/A
contemporary art, Prantl & Boch, Bregenz/A
Performance und Videoinstallation, Otten Real, Hohenems/A
Kunstzelle, WUK, Wien/A

2007
Videoprojektion, Kunsthaus Bregenz/A,
Zusammenarbeit mit a.d.a.p.t.e.r (Sound)

2008
Galerie Jünger, Baden bei Wien/A
Galerie 60, Feldkirch/A
Galerie Chobot, Wien/A

2010
Galerie Klaus Strickner, Wien/A

2011
Kunsthaus Nexus, Saalfelden/A
Galerie Jünger, Baden bei Wien/A
Otten Kunstraum, Hohenems/A

2012
Schaulager, Galerie Feurstein, Feldkirch

2013
Karl-Heinz Ströhle, Galerie Feurstein, Feldkirch

2014
„Made in Japan“, Galerie Jünger, Wien
„From Tokyo“, Gelarie Z, Hard
„rette sich wer kann“, Aller art, Remise,Bludenz

2015
Galerie Feurstein, Feldkirch



GRUPPENAUSSTELLUNGEN

1979
„Geist und Form“, Wien/A

1983
„Junge Szene Wien“, Secession Wien/A

1985
„Nachbilder“, Galerie Cora Hölzl, Düsseldorf/D
„Meisterwerke der Graphik“, Neue Galerie der Stadt Linz/A

1986
Künstlerhaus Salzburg/A
„Die Zeichnung“, Oberösterreichisches Landesmuseum, Linz/A
„Ferne Nähe“, Galerie Grita Insam, Galerie Stubenbastei, Wien/A
Akademie der bildenden Künste, Budapest/H (mit Blaas, Klopf)
„Das offene Auge“, Wien/A

1987
Ricky Renier Gallery, Chicago/USA
„Jeune Peinture“, Grand Palais, Paris/F
„Aktuelle Kunst in Österreich“, Museum van Heden-
daagsekunst, Gent/B

1988
„Malermacht“, Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, Bregenz/A
„Aktuelle Kunst aus Österreich“, Museé de l’Etat/L

1989
„Lines and Geometry“, Ricky Renier Gallery, Chicago/USA
(mit Bochner, Ball)
„60 Tage Museum des 21. Jahrhunderts“, Wien/A

1991
Galerie Stadtpark, Krems/A
„Stichtag 30. Mai, Junge Kunst aus Europa“, Deichtorhallen,
Hamburg/D

1992
Galerie Bob van Orsouw, Zürich/CH

1993
"Das andere Buch", Rathaus Wien / A

1994
Hildebrand Gallery, New Orleans / USA

1996
„Positionen aktueller Kunst“, Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, Bregenz/A
„Artisti Austriaci a Roma“, Palazzo Brasci, Rom/I
„VIS A VIS“, 25. Jahre Galerie Krinzinger, Benger Fabrik, Bregenz/A

1997
"Kunst in der Stadt", Kunsthaus Bregenz / A
Guruplant", Museum für angewandte Kunst, Wien / A

1998
„Kunst verbaut“, Künstlerhaus Wien/A
„Museum auf Abruf“, Kunsthalle im Museumsquartier, Wien
„Malerei“, Allianzversicherung Köln/D (kuratiert von Thomas Taubert)

1999
"architectur szene österreich", Ringturm, Wien / A

2000
„Neues Bauen in den Alpen“, Architektur Museum Basel/CH,
Architekturforum Zürich/CH,
„Real Abstrakt“, Salle de Bal, Französisches Kulturinstitut, Wien/A
„Sechs östereichische Künstler aus Vorarlberg“, Galerie am Lindenplatz, Vaduz/L
„Reale Malerei“, Kunstraum Dornbirn/A
„30 Jahre Traklhaus“, Traklhaus Salzburg/A
„wireframe“, Soho in Ottakring, Depot Galerie Engelhorn, Wien/A
Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, Bregenz/A
Pietr art, St. Petersburg/RUS
„Wien walk“, Architekturzentrum Wien/A
Gartenskulptur, Galerie Jünger, Baden bei Wien/A
Musee Espace de l Art Concret, Mouans-Sartoux/F
„centro“, Galerie Jünger, Baden bei Wien/A

2005
„VIDEOTHEKA“, Ausstellungsreihe von kforumvienna, München/D,
Bratislava/SK, Wien/A, Prato/I
„Sammlung Honegger“, Haus für konkrete Kunst Zürich/CH

2006
„WOBBEL“, in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe Konnex,
Dschungl Theater Wien/A

2007
„Fragmented Ressembled“, Video im urbanen Raum, Passage City Center Linz/A
„EDEL-STAHL“, Skulpturen aus Eisen und Stahl, Wanderausstellung des Landes Niederösterreich/A (kuratiert von Dagmar Chobot)
„black & white. Das Phänomen der Linie“, Lentos Kunstmuseum Linz/A
„bau | kunst | öffentlicher raum“, Kunstverein Salzburg/A
„Wann immer vorerst“, Bank Austria Kunstforum, Wien/A
„Et in Arcadia ego“, Galerie H17, Wien/A

2008
„WOBBEL“, in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe Konnex, Theater des Augenblicks, Wien

2009
Festival der Regionen, Linz/A, in Kooperation mit Linz 09, Kulturhauptstadt
„Airworks“, Donaulände Linz/A

2011
„Airworks“, Museumsquartier (Vorplatz), Wien/A

2012
„space affairs“, MUSA, Wien, Kurator, Mark Mer

2014
“trailer“, Galerie Jünger, Wien
„eyes on“ Galerie Jünger, Wien

2015
QuadrART, Dornbirn, Kuratatorin, Ingrid Adamer



KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM

1994
Landeskrankenhaus Salzburg/A, Wandmalerei, Acryl, 2,7 x 60 m
Landeskrankenhaus Salzburg/A, Wandarbeit, Malerei auf Stäben, Metall, pulverbeschichtet, 1,7 x 50 m

1995
Dornbirner Sparkasse, Dornbirn/A, Wandarbeit, Öl auf Leinwand, 2,5 x 7 m
Architekten: Much Untertrifaller sen., Much Untertrifaller jun.

1995
Künstlerische Gestaltung und Farbkonzept an vier Seilbahnstationen der Golmerbahn, Vandans/A
Publikation: „Panoramablicke. Die Golmerbahn im Montafon – Architektur.Technik.Kunst“,
Hrsg. Vorarlberger Illwerke AG, Bregenz 1996
Architekt: Leopold Kaufmann

1997
Karl-Tizian-Platz, Bregenz/A, Bodenarbeit, im Rahmen von„Kunst in der Stadt 1“, Bodenmarkierungsfarbe, ca. 16 x 8,4 m
Publikation: „Kunst in der Stadt“, Hrsg. Kunsthaus Bregenz und Bregenzer Kunstverein, Bregenz

1999
Krankenhaus Dornbirn/A, Wandmalerei,Architekten: Hans August Heymanns und Franz Seitz
Sutterlütty Zentrale, Egg/A, Farbkonzept Stiegenhaus
Architekt: Hermann Kaufmann

1999/2000
Kulturbühne am Bach, Götzis/A, Fassadengestaltung, Buchstaben aus Aluminium, 7 x 30 m
Architekt: Hubert Bischof

2000
Vorarlberger Gebietskrankenkasse, Bregenz/A,
Zahnambulatorium, Wandgestaltung der Nord-Fassade, Beton lasiert, Metall lackiert, 11 x 10 m
Architekt: Christian Lenz

2001
Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau/A, Zusammenarbeit mit Martin Strauß, Skulptur Bonsai: Betongefäß, H 3 m, Kirschbaum; Stempel am Gebäude: Farbe auf Stein, ø 2 m
Architekt: Siegfried Schmidsberger

2003/2004
Swiss Life Schweizerische Rentenanstalt, München/D, Wandmalerei am Hauptgebäude
Innenhofgestaltung Lascygasse, Wien/A, Zusammenarbeit mit Martin Strauß
Krankenhaus Dornbirn/A, Vorplatz, „wireframe sculpture“, Niro Federstahl, ø 1,5 x 8 m

2004
Landesberufsschule Dornbirn/A, Fassadengestaltung, Ziegel und Stempel, Zusammenarbeit mit Martin Strauß
Architekt: Norbert Schweitzer

2005
Krankenhaus Dornbirn/A, „Morula“, Wandgestaltung, Federstahl, ca. 5 x 4 m
Architekten: Gohm & Hiessberger
Schaufenstergeschichte, Wien/A,
Zusammenarbeit mit Martin Strauß

2006
Museum für angewandte Kunst, Wien/A, „rette sich wer kann“

2008
Haus Brunnengasse, Wien/A, Wandmalerei

2011
Vorarlberg Museum, Bregenz/A, Baunetz, temporäre Installation
Architekten: Cukrowicz.Nachbaur
Otten Kunstraum, Hohenems/A, „drop“, Federstahl, 3 x 3,9 m

2012
Stiegenhausgestaltung für den Neubau Schruns, illwerke AG,
Vorarlberg, Architekt, Hermann Kaufmann

2014
Lange Nacht der Luft, Amberg, Deutschland



PREISE

1983
Geist und Form, Wien/A

1986
Kunstpreis der Hypo Landesbank Vorarlberg/A



BIBLIOGRAPHIE

Kunst aus dem Epizentrum, Die Galerie Z zeigt neue, in Tokyo entstandene Arbeiten des Vorarlberger Künstlers KarlHeinz Ströhle, Ariane Grabher, Kultur, Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft September Ausgabe 2014, Seite 78-88

Vergnügte Parasiten, Margareta Sandhofer 09.09.2014, artmagazine online

Altpapier und Vergessen. Christian Höller. In:public art vienna. Kunst im öffentlichen Raum Wien. Hg. Roland Schöni. Verlag moderne Kunst Nürnberg. 2012. Seite 111-122

Werksattgespräch. Karl-Heinz Ströhle im Dialog mit Ingrid Adamer. In: Karl-Heinz Ströhle. Ornament und Aformation. Kunstraum Otten. Hohenems. Verlag moderne Kunst Nürnberg. 2011. Seite 73- 76

Boxende Vasen. Wölfl Robert. In: Karl-Heinz Ströhle. Ornament und Aformation. Kunstraum Otten. Hohenems. Verlag moderne Kunst Nürnberg. 2011. Seite 67-69

„Geprägte Form, die lebend sich entwickelt“. Zu den aformativen Skulpturen von Karl-Heinz Ströhle. Brock Bazon. In: Karl-Heinz Ströhle. Ornament und Aformation. Kunstraum Otten. Hohenems. Verlag moderne Kunst Nürnberg. 2011. Seite 9-18

Die Anmut des Federstahls. Zu den Werken von Karl-heinz Ströhle. Weh Vitus. In: Karl-Heinz Ströhle. Ornament und Aformation. Kunstraum Otten. Hohenems. Verlag moderne Kunst Nürnberg. 2011. Seite 39-4
Wem gehört die Stadt, Wien Kunst im öffentlichen Raum seit 1968,Wien. Verlag für moderne Kunst Nürnberg 2009, Seite 246

Groß, monumental und repräsentativ. Christian Höller. In: Normalzustand, Festival der Regionen 2009. Seite 98-101,196,197

wann immer vorerst. Aktuelles aus der Kunstsammlung der BA - CA. Kunstforum Wien. 2007. Seite 184,185

International festival of new technologies in contemporary art. honoring St. Petersburg Tricentennial.1703-2003

Reale Malerei. Kunstraum Dornbirn. 2002. Seite 34-37

schwarz/weiss. Kontrast Reduktion Konzentration. Museum auf Abruf. Galerie Museum auf Abruf. Wien. 2002. Seite 25

zeichnungsARTen, Zeichnungen Vorarlberger Künstler und Künstlerinnen 1960 - 2001. Dornbirn. 2001. Seite 100-103

Malerei Heute. Strauß, Martin. In: Katalog zur Ausstellung: „7 Positionen Österreichischer Kunst aus Vorarlberg“ Galerie am Lindenplatz 2001, Seite 18/19

Architektur und Seilbahnen. von der Tradition zur Moderne. Architekturforum Tirol. 2000. Seite 72-73)

Bauen + Kunst, Salzburg 1991-1998. Band Nummer 39 in der Reihe der Baudokumentationen der Landesdirektion des Amtes der Salzburger Landesregierung. 1999. Seite 19,20, 34,35,36,37

architektur scene österreich, Architektur im Ringturm 4,Verlag Anton Pustet,1999, Seite 112

Des Eisbergs Spitze. Museum auf Abruf. Kunsthalle Wien im Museumsquartier. 1998. Seite 80

Kunst verbaut. Kunst am Bau. Die 90er. Das Ende der Trennung! Künstlerhaus Karlsplatz, Wien. 1998. Seite 26,27

Baukunst in Vorarlberg seit 1980. Ein Führer zu 260 sehenswerten Bauten. Otto Kapfinger. Kunsthaus Bregenz. Hatje Verlag 1998.

guruplant. 45 Künstler gründen eine „Baumfabrik“. Museum für angewandte Kunst. Wien.1997. Seite 112, 113

Positionen aktueller Kunst in Vorarlberg. Hypo - Bank - Kunstpreis 1984 -1995. Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis. Bregenz.1996. Seite 41-51

Rom Suchen. Artisti austriaci a Roma 1964-1994, Sandner Oskar (Hrsg.) Folioverlag, 1996, Seite 160-164

Hoffmann, Jjustin. In: Panoramablicke. Die Golmerbahn in Montafon - Architektur - Technik - Kunst). Ostfildern-Ruit:Hatje Verlag1996.
Vorarlberger Illwerke AG (Hrsg.)

Malerei als Versuchsanordnung. Brüderlin Markus. In: Katalog Karl-Heinz Ströhle. Palais Thurn und Taxis. 1993 Häusler, Wolfgang (Hrsg.) München 1993, Seite 5-12

Abstraktion als Realie, Ritter, Arno. In: Katalog Karl-Heinz Ströhle 1993 Häusler, Wolfgang (Hrsg.) München 1993, Seite 25-32

Das andere Buch. Bücher als Kunstobjekte.Wien Rathaus. 1993. Seite 228,229

Karl-Heinz Ströhle. Kuspit, Donald. In: Katalog Karl-Heinz Ströhle, Herausgeber: Galerie Theuretzbacher Wien und Ricky Renier Gallery Chicago, 199. Seite 1,2

Schwarz-Weiß-Malerei und die Weite des Zufalls. Brüderlin Markus.-In Katalog Karl-Heinz Ströhle, Herausgeber: Galerie Theuretzbacher Wien und Ricky Renier Gallery Chicago, 1991, Seite 3-7

60 Tage Österreichisches Museum des 21.Jahrhunderts. Institut für Museologie, Hochschule für angewandte Kunst , Wien. 1989. Seite 358-359

Malermacht. Expression und Pathos in der neuen österreichischen Malerei. Palais Thurn und Taxis. Bregenz. 1988

Jeune Peinture, Grand Palais, Paris 1987

Dir. Baum, Peter: Vorwort zum Katalog Karl-Heinz Ströhle Zeichnungen, Gurlitmuseum Linz November 1998, Seite 5-6