NORBERT PÜMPEL

Arbeiten

Biographie

Ausstellungen

Wikipedia

1956 in Innsbruck (A) geboren

Begann Ende der siebziger Jahre im Bereich der Concept Art. Erste theoretische Schriften und Zeichnungen über mathematische Serien und Reihen, spätere Projekte sind beeinflusst von der zeitgenössischen Physik und Erkenntnistheorie; immer wieder entstehen friedenspolitische Arbeiten: 1982 Wahrscheinlichkeitsaussage zu einem Guernica des späten 20. Jahrhunderts. 1989-90 über die Atombomben von Hiroshima und Nagasaki; 1981 Teilnahme an der Sky Art Conference am Massachusetts Institute of Technology an der Cambridge University, Boston Massachusetts;

seit 1982 als freischaffender Künstler tätig; 1991 Lehrauftrag für plastisches Gestalten an der Universität Innsbruck;

1994/95 Lehrauftrag: Der Raum in der Gegenwartskunst an der Universität Innsbruck. 2002/2003 Überwindung einer lebensbedrohlichen Erkrankung 2008 Übersiedelung nach Götzis/Vorarlberg;

Unter dem Titel Apricot Dawn entstehen ab 2009 Arbeiten über die Kehrseite naturwissenschaftlicher Forschung und damit auch über das Scheitern im historischen Erkenntnisprozess: Nuclear Landscapes